Band 1 der Trilogie

290 Seiten
veröffentlicht November 2013
Urban Fantasy Roman

 

Über das Buch

Ein Gesicht ohne Nase sieht Bryanna aus einem Fenster eines Wohnhauses in Edinburgh an, und eine behaarte Hand winkt ihr. Ein Brownie! Sie blinzelt und schüttelt den Kopf. Unmöglich. Brownies gibt es nur in Büchern. Doch der Brownie ist nicht das einzige Fabelwesen, das ihr auf dem Heimweg begegnet. Vielleicht halluziniere ich, denkt sie und beschließt, mit ihrem Vater zu reden.

Doch der wird vor ihren Augen von einer Fremden entführt, deren Geruch Bryanna seltsam bekannt vorkommt. Ohne zu zögern folgt sie den beiden und landet Hals über Kopf im Abenteuer ihres Lebens. Die Welt, in die sie gerät, ist mörderisch gefährlich. Und falls sie die Reise überlebt, scheint sie dazu verdammt, ihren Vater wegen seines Geheimnisses töten zu müssen.

Für Fantasy-Fans bis 99 Jahre

Anmerkung

Ich bin ein großer Schottland-Fan. Vor vielen Jahren lebte meine Mutter als Au-Pair Mädchen bei einer Familie in Edinburgh, und als ich alt genug war, begann ich deren älteste Tochter zu besuchen. Ich war in mehr Jahren dort als ich zugeben mag, und ich liebe Schottland noch mehr als Deutschland (obwohl ich die typische Pünktlichkeit einfach nicht loswerde). Es schien mir nur logisch eine Geschichte zu schreiben, die in einem Land spielt, das ich noch mehr liebe, als mein Heimatland.

Buchtrailer

Follow Me

RSS Feed for posts follow me on goodreads follow me on Booklikes
follow me on Twitter follow me on Facebook follow me on Pinterest

 

Bücher

Archive

schöner lesen ohne Nazis