It’s my life (Bon Jovi) … in Liedern

Ich bin mit der verrückten Idee aufgewacht, dass es möglich sein müsste, mein Leben in Liedertiteln zu erzählen. Da ich heute Geburtstag habe, werde ich genau das machen. Und weil ich zwei Sprachen beherrsche, werden es englische und deutsche Lieder sein. 😀

Was bisher passiert ist (komprimierte Version):
Geburt: (Here I am, rocked you like a ) Hurricane, Scorpions
Kindheit: Wenn ich König von Deutschland wär, Rio Reiser
Schule: Die pure Lust am Leben, Geier Sturzflug
Puberty: Smooth Criminal, Michael Jackson
Abitur: Love is in the air, John Paul Young
Lehre: Die Regenballade, Achim Reichel & Ina Seidel
Universität: Life is Live, opus
Schottland: Lord of the Dance, 19th century Shaker tune (here by The Dubliners, und ich weiß, dass die aus Irland sind)
Dissertation: Wishing you were here, Pink Floyd
Hochzeit: Wolke 4, Philipp Dittberner & Marv
1. Kind: Wie schön du bist, Sarah Connor
2. & 3. Kind: Keine ruhige Minute, Reinhard Mey
Schreiben: Nothing Else Matters, Metallica
Seither: Paperback Writer, Beatles

Was noch kommt:
Nachhaltiger Erfolg: We are the Champions, Queen
Rente des Ehemanns: Wind of Change, Scorpions
Das unausweichliche Ende: Sound of Silence, Simon & Garfunkel

Meine Lebensmottos:
My Way, Frank Sinatra
and Geh aus mein Herz und suche Freud, German hymn by Paul Gerhard

Ich hoffe, dass euch diese Lieder gefallen. Sie stellen einen guten Querschnitt dessen dar, was ich gerne höre (auch wenn ein bisschen wenig Klassik dabei ist, die hier nicht gepasst hat). Und jetzt fordere ich William L. Hahn, Rabia Gale, Elizabeth McCleary, Patricia Jankowsky, Jaqueline Spieweg und David Pawn heraus, uns ihr Leben in Liedern zu zeigen (Minimum 5 Lieder und ein übergreifendes Lebensmotto). Ich freue mich darauf! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.