Mein Mittwochs Zitat – plus Anmerkung

„Die Kunst des Schreibens ist die Kunst zu entdecken, was man glaubt.“
Gustave Flaubert

Ich finde dieses Zitat unglaublich wichtig für meine tägliche Arbeit. Immer wieder gehe ich in mich, um neue Entdeckungen zu machen. Erstens bleibt mein Leben dadurch aufregend und wird nie langweilig, und zweitens sind meine Bücher dann authentisch. Man könnte sagen, dass ich all die Geschichten, die ich aufgeschrieben habe, selbst erlebt habe. Zumindest in meinem Kopf (genau wie in dem schönen Lied: „Und das ist alles nur in meinem Kopf…“). Ich hoffe natürlich, dass die Bilder und Personen, die ich entdecke, für meine LeserInnen genauso lebendig werden wie für mich. Wenn Du meine Bücher kennst, sag mir doch bitte, tun sie das?
Unterschrift

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.