N – Nichts Neues

Heute hole ich meine Älteste ab. Wie immer wird sie bis Ostern bei uns bleiben. Morgen kommt mein Schwager aus demselben Grund. Zum Glück muss mein Mann dieses Jahr nicht an den Feiertagen arbeiten, was mal eine nette Abwechslung ist, aber auch nichts Neues. Trotzdem genieße ich diese Zeit. In meinem Garten grünt und blüht es (hauptsächlich gelbe Osterglocken und blaue Scilla Sibirica), die Vögel singen, manchmal brennt mir die Sonne auf den Pelz… ist das nicht herrlich?

daffodil

2 Gedanken zu „N – Nichts Neues“

  1. Marny sagt:

    Mein Kopf hat mit dem hin-und-her-Wetter ziemlich Probleme, aber so langsam wird es besser. Trotzdem genieße ich, wie die Natur aufblüht und uns mit Farben und Düften verwöhnt. Gelbe Osterglocken, blaue Scilla, lila Tulpen – Blüten ohne Ende. So schön! Und mein geliebter Flieder hat auch einen Schuss gemacht und die Luft duftet einfach toll … Hach! Zu schade, dass wir keinen Garten mehr haben, denn jetzt wäre DIE Zeit, um auf dem Rasen unter „meinem“ Kirschbaum zu liegen – und zu lesen … 🙂

    1. Cat sagt:

      Ja, lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.