Z – Zebrastreifen

Also, hier ist der letzte Post für die A-Z Blogging Herausforderung. Ich fand es ziemlich lustig, aber auch anstrengend, insbesondere weil in wenigen Tagen meine Kickstarter Kampagne losgeht. Hier ist mein Gedicht „Zebrastreifen“ erstmals veröffentlicht in 2007 in dem Buch Wortbeben.

Es ziehen durch Steppe und Wildnis
die Zebras einträchtig daher,
was meistens ein friedliches Bild ist.
Bei uns geht es ganz anders her:

Da sausen und düsen die Flitzer,
es scheppert, es quietscht und es kracht.
Der Helfer und Freund mit dem Blitzer,
weiß längst nicht mehr recht, wie man lacht.

Es brauchen die Menschen und Tiere
vor vielen Gefahren ’nen Schutz.
Nun fragt sich, wer in seim Reviere
am besten den seinen wohl nutzt.

Es schützen das Zebra die Streifen
vor Seuchen durch Stechflieges Stich,
doch uns retten sie vor den Reifen
der Fahrzeuge – oder auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.